11.06.12 00:21

Burkina Faso: Märsche gegen teures Leben

Rubrik: Soziale Kämpfe, Landkonflikte & Hungerpolitik, Urbane Konflikte, Imperialistische Ausbeutung & Entwicklung, Burkina Faso
Von: izindaba

Marsch gegen das teure Leben in Burkina-Faso

Zahlreiche Menschen haben am 26. Mai in Ouagadougou und in Bobo-Dioulasso, den beiden größten Städten Burkina-Fasos, mit Demonstrationsmärschen durch die Stadtzentren gegen das teure Leben protestiert. Aufgerufen von der Koalition gegen das teure Leben(CCVC) nutzten von Gewerkschaften über Jugend- und Frauenorganisationen bis hin zu von Vertreibung bedrohten Bauern die Aufzüge, um auf die ständige Verteuerung von Grundnahrungsmitteln, hohe Spritpreise und Preissteigerungen im Personentransport hinzuweisen und forderten die Regierung auf, ihrerseits schnelle und rigorose Maßnahmen gegen die schlechter werdenden Lebensbedingungen zu ergreifen.

Mit Slogans wie „Wenn wir ruhig bleiben, dann sind wir tot“, „Genug ist Genug“ und „Mobilisierung und Kampf“ wendeten sich die Demonstrant_innen auch gegen Korruption, Betrug und Straffreiheit für Vergehen seitens der politischen Klasse oder des Staatsapparates.

Quellen:

http://fr.allafrica.com/view/group/main/main/id/00017104.html

http://fr.allafrica.com/view/group/main/main/id/00017104.htm