22.09.13 13:34

Uganda: Schulfrei wegen Lehrerstreik

Rubrik: Soziale Kämpfe, Uganda
Von: izindba

Tausende Lehrer sind im ostafrikanischen Uganda am Montag dem 16. September. in einen unbefristeten Streik getreten. Sie fordern höhere Löhne. Mehr als zwölf Millionen Schüler haben seitdem schulfrei.

«Wir fordern eine Gehaltserhöhung von 20 Prozent. Zudem wollen wir eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen erreichen», sagte der Generalsekretär der zuständigen Gewerkschaft, James Tweheyo, am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa.

Lehrer werden grundsätzlich in Uganda sehr schlecht bezahlt. Grundschullehrer verdienen in Uganda etwa 270'000 Schilling (96 Franken), Lehrer der Mittelstufe rund 350'000 Schilling (124 Franken).

Die Regierung will den Streikenden jedoch keine Zugeständnisse machen und drohte, die streikenden Lehrer zu entlassen. Regierungssprecher Ofwono Opondo betonte, das vorhandene Budget sei bereits verplant. «Es gibt kein Geld für die Lehrer, weil wir uns verpflichtet haben, Infrastrukturprojekte zur Entwicklung des Landes voranzutreiben, vor allem im Energiesektor und Strassenbau».

http://www.nzz.ch 21.9.2013