Regionen in Afrika

Wähle hier die Archivtexte aus der gewünschten subsaharischen Region:

 

Nach George Floyd's Ermordung: Proteste gegen Polizeigewalt auch in Afrika

Afrikaner*innen drängen zunehmend darauf, die Polizeibehörden zur Verantwortung zu ziehen und die repressiven Institutionen, die sie von den Kolonialherren geerbt haben, zu "entkolonialisieren".[mehr]

Rubrik: Soziale Kämpfe, Urbane Konflikte, Zimbabwe, Südafrika, Uganda, Kenia , Nigeria, Hintergrund/Doku

Nachdruck: "Ein Brandbeschleuniger für die Proteste in Afrika"

Kommentar aus der Neuen Zürcher Zeitung vom 9. April 2020 zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den aktuellen Widerstandszyklus in Afrika. [mehr]

Rubrik: Soziale Kämpfe, Urbane Konflikte, Hintergrund/Doku, Südliches Afrika, Ostafrika, Zentralafrika, Westafrika

Togo: die Corona-Krise in einem totalitär und antisozial regierten Land

Am 27. März 2020 gibt es laut John Hopkins Universität 25 bestätigte vom Corona-Virus infizierte Menschen in Togo, wovon eine/r bereits wieder genesen ist; Verstorbene gibt es nicht. (1) Wie hoch die Zahl der positiven Fälle von an Covid-19"-Erkrankten tatsächlich ist, weiß angesichts des desolaten Gesundheitssystems niemand. Am 20. März traten folgende Beschränkungen der sozialen Kontakte in Kraft: - Zweiwöchige Schließung aller Landgrenzen für Menschen, nicht für den Warenverkehr. - Schließung bestimmter Städte, darunter Lomé, Aného, Tsévié, Kpalimé und Sokodé mit strengen Kontrollen an den Zufahrtsstraßen. - Versammlungsverbot von mehr als 100 Menschen. - Überwachung der individuellen und kollektiven Präventions- und Schutzmaßnahmen: Händewaschen mit Seife, Verwendung von hydro-alkoholischem Gel, kein Händeschütteln bei der Begrüßung, Vermeidung von Umarmungen und Küssen usw. - Verbot der Strandnutzung entlang der Küste. - Schließung von Gotteshäusern, Kirchen und Moscheen für einen Monat. - Schließung aller öffentlichen, privaten und konfessionellen Schulen,...[mehr]

Rubrik: Togo, Kurz recherchiert

Vorgelagertes Migrationsregime der EU im Niger

Am 9.12.2019 veröffentlichte ffm-online einen längeren Text von Laura Lambert über das westafrikanische Sahelland Niger. Nach einem kurzen Überblick über die Migrationsbewegungen, die im Niger ankommen, die den Niger durchqueren und die in den Niger zurück kehren, ist der Schwerpunkt des Textes die ausführliche Beschäftigung mit EU-Projekten der Migrationsbekämpfung und -kontrolle in dem Land. Abschließend beleuchtet Lambert die Rolle der NGOs, der wirtschaftlichen Profiteure des Flüchtlingsmanagement und gibt einige (dürftige) Hinweise auf den Widerstand. Der zwanzigseitige Text (davon eine Seite Literaturverzeichnis) ist mit sagenhaften 180 Fußnoten belegt. Migration hat in Afrika eine lange Geschichte, doch der allergrößte Teil der Migrierenden verlässt den Kontinent nie. Auch die Migrationsbewegungen durch die Sahara sind zu vier Fünftel inner-afrikanisch (vgl. S. 2)1. Lambert unterscheidet vier verschiedene Phänomene im Niger: - Migration und Vertreibung von im Niger ansässigen Personen, - Niger als Transitland, - Niger als Zielland, - Niger als...[mehr]

Rubrik: Rezension, Soziale Kämpfe, Migration Afrika, Imperialistische Ausbeutung & Entwicklung, Niger

Niger: "Nieder mit den ausländischen Truppen"

Niamey – Im Niger haben am 16.3.2019 rund tausend Menschen gegen die Anwesenheit ausländischer Truppen aus westlichen Staaten demonstriert. Sie folgten in der Hauptstadt Niamey dem Protestaufruf eines Bündnisses zivilgesellschaftlicher Gruppen und skandierten: "Nieder mit den ausländischen Truppen!" Die Initiator*innen erklärten, die ausländische Truppenpräsenz untergrabe die Souveränität ihres Landes und trage nichts zur Verbesserung der Sicherheitslage bei. Die Republik Niger grenzt ausschließlich an Krisenstaaten und liegt in einer Region, die als Operationsgebiet jihadistischer Gruppen akut gefährdet ist. Zudem ist Niger ein wichtiges Transitland für afrikanische Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa. Die deutsche Verteidigungsministerin hatte im November einen Lufttransportstützpunkt der Bundeswehr in Niamey eröffnet. Die deutschen Soldaten unterstützen von dort aus die UN-Mission MINUSMA und die EU-Mission EUTM im Nachbarland Mali - vor allem im Bereich Transport. Auch Frankreich hat Soldaten in seiner ehemaligen Kolonie Niger stationiert. Die USA errichten derzeit...[mehr]

Rubrik: Soziale Kämpfe, Niger

Treffer 1 bis 5 von 63
<< erste < vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 nächste > letzte >>