Regionen in Afrika

Wähle hier die Archivtexte aus der gewünschten subsaharischen Region:

 

Christian Jakob und Simone Schlindwein: Diktatoren als Türsteher Europas.

Wie die EU ihre Grenzen nach Afrika verlagert.[mehr]

Rubrik: Rezension, Migration/Weltmarkt für Arbeitskraft , Uganda, Eritrea, Sudan, Ruanda

Ben Rawlence: Stadt der Verlorenen

Leben im größten Flüchtlingslager der Welt[mehr]

Rubrik: Soziale Kämpfe, Migration Afrika, Rezension, Ostafrika, Somalia, Kenia

Kenia: Motorradtaxistas auf den Barrikaden

Am 22. April 2016 blockierten Bodaboda Betreiber1 zwei Autobahnen mit Barrikaden in Kisii, eine Stadt im Südwesten von Kenia mit rund 70.000 Einwohnern, für mehrere Stunden bis die Polizei auftauchte, um die Ruhe wiederherzustellen. Es kam zu heftigen Kämpfen zwischen Anti-Riot-Einheiten der Polizei und den Bodaboda. Mehrere Geschäfte in der Umgebung wurden geschlossen. Auslöser der Proteste war die Verhaftung eines Bodaboda wegen angeblichen Verkehrsverstößen. Daraufhin riefen die Bodaboda zum Streik auf. Die Polizei beschlagnahmte 100 Motorräder wegen Teilnahme der Eigentümer an einem gesetzwidrigen Riot. 1 Bodaboda bezeichnet ein Fahrradtaxi beziehungsweise ein Motorradtaxi in Ostafrika (vom Englischen border also Grenze, auch Boda-boda). Sowohl das Fahrrad oder Motorrad als auch der Fahrer werden Bodaboda genannt (Wikipedia). Quelle: http://www.hivisasa.com/kisii/transport/134721[mehr]

Rubrik: Soziale Kämpfe, Urbane Konflikte, Kenia

Kenia: Uber-Taxis in Flammen!

Der Guardian meldete am 23.3., dass bereits zum zweiten mal ein Uber-Taxi in Nairobi in Brand gesetzt wurde. Ein Fahrgast hatte eine Fahrt an den Stadtrand gebucht und lotste den Fahrer in eine „dunkle Gasse“, sagte Polizeichef, Japhet Koome am Mittwoch. Der Fahrer sah dort vier „bedrohliche“ Männer auf das Auto zukommen und floh. Er schaffte es zu entkommen, aber das Auto wurde abgebrannt. Die Spannungen zwischen dem Internet-Service und konventionellen Taxis steigen in der ostafrikanischen Metropole. Im Februar hatten Taxi-Fahrer vergeblich gefordert, dass die Regierung Uber verbietet, das aufgrund der günstigeren Tarife sehr populär geworden ist. Die Taxifahrer sagen, dass sie als Folge des unlauteren Wettbewerbs leiden. Bereits Ende Februar wurde ein anderes Uber-Taxi von Unbekannten abgebrannt. The Guardian 23.3.2016[mehr]

Rubrik: Soziale Kämpfe, Urbane Konflikte, Kenia

Kenia: Kampf gegen die Zerstörung der Wälder

Hirtengemeinschaften erklären kriminellen Kartellen den Krieg[mehr]

Rubrik: Landkonflikte & Hungerpolitik, Hintergrund/Doku, Kenia

Treffer 1 bis 5 von 48
<< erste < vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 nächste > letzte >>